Presse

Thema und Link dazu

„Hinter’m hohen Haus
hackt Hans hartes Holz.
Hartes Holz hackt Hans
hinter’m hohen Haus.“

Dieser Zungenbrecher steht im Editorial der neuen Ausgabe von „Spiel-info“. Diese Nummer enthält unter anderen dem Thema Holz gewidmeten Artikeln auch einen von Susanne Stöcklin-Meier: „Von Bäumen, Wald und Holz im Märchen“.
hier die PDF-Datei (3 Seiten)

«Wenn das Spiel verloren geht, verarmt die Welt noch mehr»
Seit fast 50 Jahren schreibt die in Diegten wohnhafte Autorin Kinderbücher. 2009 wurde sie für ihr Lebenswerk
ausgezeichnet. Am Samstag erzählt Susanne Stöcklin-Meier Märchen am Spielfest im Sudhaus in Basel. Wie hat sie es geschafft, dass ihre Augen auch mit 81 noch glänzen, wenn sie von den Feen in ihrem Garten erzählt?
hier – ein Porträt

„Wollen Sie intelligente Kinder, lesen Sie ihnen Märchen vor. Wollen Sie noch intelligentere Kinder, lesen Sie ihnen noch mehr Märchen vor“.
Susanne Stöcklin-Meier hat uns mit ihrem breiten Fachwissen tatkräftig unterstützt. Herzlichen Dank dafür“. (Andrea Riesen und Louis Blattmann)
hier die PDF-Datei

„Spielen im Alter“
ist wichtig, es erhält jung, beweglich, schärft alle Sinne, fördert soziale Kontakte und bringt die «grauen Zellen» auf Trab. Ältere Menschen können Spielerfahrung aus der Kindheit Generationen übergreifend weitergeben.
hier die PDF-Datei

„Beim Spielen nicht stören!“
Kindliches Mithelfen im Haushalt, Barbiepuppen und Spielzeugpistolen und Co.: Spielpädagogin Susanne Stöcklin-Meier über die zentrale Bedeutung des Spielens. Interview Kristina Reiss
hier die PDF-Datei

Schwerpunkt – Lebenskompetenz durchs Spiel
Kinder lieben Wiederholungen und Rituale. Ihre Welt ist das Spiel und beim Spiel sind Wiederholungen und Spielregeln etwas ganz Selbstverständliches. (2013)
hier die PDF-Datei

Menschliche Werte in der Erziehung
Vom Elternhaus, dem Kindergarten und der Schule wird eigentlich erwartet, dass Kinder dort nicht nur intellektuelles Wissen lernen, sondern auch, was man im weitesten Sinne als menschliche Werte bezeichnet …..
hier die PDF-Datei

Kinder brauchen Zeug zum Spielen, nicht Spielzeug
Wenn sich jemand mit dem Spielen auskennt, dann sie: Spielpädagogin Susanne Stöcklin.
hier die PDF-Datei

Arm und Reich im Märchen
Die Gegensätze «arm und reich» sind beliebte Märchenmotive. Susanne Stöcklin-Meier hat sich um die Vermittlung von Werten durch
Märchen und Geschichten einen Namen gemacht. In ihrem Bericht
betrachtet sie einzelne Märchen unter dem Aspekt „Arm und reich im
Märchen“. (Zeitschrift Mutabor)
hier die PDF-Datei

Lieber tauchen wir ein in die Vielfalt der Märchen, Sagen, Fabeln und Legenden. 
Ein riesiges Thema mit gigantisch vielem Material in ein kleines Heft komprimieren ist eine Herausforderung, die wir gerne angenommen haben. Susanne Stöcklin-Meier hat uns mit ihrem breiten Fachwissen tatkräftig unterstützt. Herzlichen Dank dafür“. (Andrea Riesen und Louis Blattmann)
hier die PDF-Datei

Mit Märchen und Geschichten Werte entdecken. Märchen helfen Kindern Lebenskompetenzen zu entwickeln.
Von Susanne Stöcklin-Meier in der Zeitschrift *4bis8″
hier die PDF-Datei

Märchen und Werte für Kinder
Rituale geben Kindern Sicherheit. Märchen vermitteln Werte. Dies das
Engagement der Kinderbuchautorin Susanne Stöcklin-Meier: «Märchen
wirken wie eine Schutzimpfung fürs Leben»
hier die PDF-Datei

Falten und Spielen – intelligent durch geschickte Finger
Die Kunst des Papierfaltens kommt ursprünglich aus Japan und heißt: Origami. Diese jahrhundertealte Japanische Papierfalttradition ist sehr kompliziert und für Anfänger und junge Kinder hier bei uns zu schwierig
hier die PDF-Datei

Mit Kindern Werte entdecken
Warum ist es heutzutage so schwer, Werte zu vermitteln? In der heutigen Gesellschaft zählt was man anfassen und messen kann und was Geld einbringt. Ethische und spirituelle Werte werden oft belächelt. Interview: „Kirchenbote Basel“, September 2003
hier die PDF-Datei

Dem Regenbogen hinterher
Von Ursula Meier-Hirschi in der Zeitschrift: „Leben & Glauben,“ 2002
Seit genau 30 Jahren schreibt Susanne Stöcklin-Meier mit grossem Erfolg
Bücher für Kinder und Eltern
hier die PDF-Datei
Medienecho zum 70. Geburtstag
von Susanne Stöcklin-Meier
hier zur Sondernummer
*************************************************
Zu ihrem Gesamtwerk und ihren zwei neuen Büchern
*************************************************

«Aufrufen ist besser als Nachrufen»
Spiel-Info zum 70. Geburtstag von Susanne Stöcklin-Meier.
Ein Artikel aus der Sondernummer des SDSK-Schweizerischer Dachverbandes für Spiel und Kommunikation (Text: Hans Flury) sowie die ganze Sondernummer.
hier Link zum Artikel

«Kinderspiel als Lebenswerk»
In „Die Zeitlupe“ würdigt die Autorin Annegret Honegger das Gesamtwerk von Susanne Stöcklin-Meier (2013)
hier Link zum Artikel

«Von Liebe, Frieden und rechtem Handeln»
Der Artikel in der Mai/Juni-Nummer der Zeitschrift „Entdeckungskiste“ vermittelt in einem ausgezeichneten Artikel, warum Kinder Werte brauchen. Grundlage zu diesem Artikel diente das Buch „Was im Leben wirklich zählt“ von Susanne Stöcklin-Meier“
hier Link zum Artikel (2 S.)

«Im Lebenselement des Kindes»
In der August-Nummer (Heft 9, 2010) im „Schweizer Buchhandel“ schreibt Carlo Bernasconi zum „70. Geburtstag von Susanne Stöcklin-Meier“ eine Homage an die Autorin
hier Link zum Artikel

«Spielen ist das Leben der Kinder»
Sachen suchen und selber machen oder Reime sprechen. Susanne Stöcklin-Meier hat in dreissig Büchern zusammengetragen, was Kinder glücklich macht. (Schweizer Familie, Lisa Inglin)
hier Link zum Artikel

«ri-ra-rutsch»
In „wir eltern“ würdigt Regina Kesselring das Schreiben und Sammeln von traditionellen Versen und Spielen von Susanne Stöcklin-Meier (2002
hier Link zum Artikel

«Eine wunderbare Spielsammlung»
Bezieht sich auf: Spiel: Sprache des Herzens: Wie wir Kindern eine reiche Kindheit schenken (Text: Roswitha und Christian Döring) „Leseratte“
hier Link zum Artikel

«Wie wir Kindern eine reiche Kindheit schenken »
Bezieht sich auf: Spiel: Sprache des Herzens: Wie wir Kindern eine reiche Kindheit schenken (Text: Thorsten Wiedau, Hamburg)
hier Link zum Artikel

«Spiel: Sprache des Herzens »
Bezieht sich auf: Spiel: Sprache des Herzens: Wie wir Kindern eine reiche Kindheit schenken (Text: Ruth Jud, Kindergärtnerin, Tenniken)
hier Link zum Artikel

Rituale geben Kindern Sicherheit – Märchen vermitteln Werte
Dies das Engagement der Kinderbuchautorin Susanne Stöcklin-Meier: «Märchen wirken wie eine Schutzimpfung fürs Leben.» (Solothurner Zeitung) Angelica Schorre
hier die PDF-Datei

Es war einmal … Märchen schenken Mut und Zuversicht
Ein interessanter, spannender Artikel von Kareen Klippert. Erschienen in Wirbelwind (2009)
hier die PDF-Datei

Über das Buch: Von der Weisheit der Märchen
schreibt der Verlag Kösel in den originellen „Kiref Nachrichten“
hier die PDF-Datei

Kinder brauchen Märchen
von Ingrid Edelbacher, ein Artikel von 2008 erschienen im KURIER Österreich
hier die PDF-Datei

Ein Engel unterm Dach
(Seite 1 der Weihnachtsausgabe der Oberbaselbieter Zeitung)
Schülergeschichte von Robin Rickenbacher, Seltisberg, 12 Jahre
hier die PDF-Datei

Durch Märchen geeicht: Für Gutes und gegen Böses
Dieser Artikel von Iwona Meyer erschien 2008 in der Neuen Luzerner Zeitung. Die ganze Seite befasst sich mit Kinderfragen
hier die PDF-Datei
(siehe unter Hälfte)

Montessori Österreich: Gunthilde Traby hat in dieser Fachzeitschrift 2008 das Buch „Von der Weisheit der Märchen“ besprochen
hier die PDF-Datei

Die neue Erziehung: Kinder brauchen Werte
In der Zeitschrift „leben & erziehen“ finden Sie viele Anregungen zu diesem Thema und meinen Büchern
hier die PDF-Datei

Lebenshilfe ohne Zeigefinger. Unter diesem Titel schreibt Bettina Herman in der Münchner Kirchenzeitung über die Werte der Märchen
hier die PDF-Datei

Die 5 neuesten Buchbesprechungen zum Märchenbuch: Ferment
Vreni Merz in Ferment, Jette Lindholm in „Spiel und Zukunft“; eine begeisterte Grossmutter; Wir Eltern; Weltbild.ch,
hier zum Bericht

Schule+Familie 04/08 widmet dem Thema „Ehrlichkeit & mehr – Kinder brauchen Werte“ einen grossen Artikel. Werte sind ein Geländer, an dem wir uns auf dem Weg durchs Leben festhalten können. Schule + Familie hat Eltern und Pädagogen gefragt, u.a. auch Susanne Stöcklin-Meier
hier die PDF-Datei

In der Zeitschrift „klein&groß“ (2008) finden Sie unter Psychologie ein Interview mit der Autorin Susanne Stöcklin-Meier:  „Werteerziehung mal anders …“
hier die PDF-Datei

„ab3“ Spielgruppenzeitung (2008): Beachten Sie die Ausschnitte „Direkt ins Herz“ und „Nachgefragt“
hier die PDF-Datei

„Augsburger Allgemeine“ (2008) im Familienratgeber. Ein Beitrag zum neuen Buch: „Von der Weisheit der Märchen“
hier die PDF-Datei

4 bis 8, Fachzeitschrift für Kindergarten und Unterstufe, 2008, Empfehlung von Sprechen und Spielen – Kreative Sprachförderung für Kindergarten- und Grundschulkinder
hier die PDF-Datei

Die Empfehlung des Buches „Falten und Spielen“ in der schweizerischen Kindergartenzeitschrift „4 bis 8“
hier die PDF-Datei

„Luftig, leicht und freundlich. So spaziert die Neuauflage des Faltbuch-Klassikers von Susanne Stöcklin-Meier (30 Jahre nach der Erstauflage) selbstbewusst in die Kindergartenbibliothek! Gerne mache ich für sie Platz!“ Mit diesem Satz beginnt die wundervolle Besprechung von Sr. Margret Scheurecker in „Unsere Kinder“ (2007)
hier die PDF-Datei

Im “Handbuch für ErzieherInnen“ unter dem Schwerpunkt: Wertepädagogik, finden Sie eine Besprechung von: „Was im Leben wirklich zählt – Mit Kindern Werte entdecken“
hier die PDF-Datei

Gelebte Phantasie unterstützt die gesunde Entwicklung der Kinder. Alle Bereiche der Persönlichkeit profitieren davon. Bauern Zeitung: Landfrauenseite
hier die PDF-Datei

„Donnerstag 2007“ Sondernummer zu Werteerziehung
hier die PDF-Datei

„Bindestrich“ Lehrerzeitung mit Faltbuch-Besprechung
hier die PDF-Datei

„Betty Bossi der Kinderspielbücher“ Susanne Stöcklin-Meier zu Gast im Zofinger Tagblatt
hier zum Bericht

Schulzeitung Willisau: Beitrag zu „Stark durch Erziehung“
hier die PDF-Datei

Mehr Gespräche führen und weniger fernsehen
Tagesanzeiger 2007

‚Kinder brauchen Geheimnisse‘
Diverse Zeitungen

‚Eins, Zwei, Drei – Ritsche Ratsche Rei‘
Diverse Zeitungen

‚Falten und Spielen‘
Diverse Zeitungen

‚Naturspielzeug‘
Diverse Zeitungen

‚War das der Osterhas?‘
in ‚ab 3‘ Spielgruppenzeitung (2005)

‚Was im Leben wirklich zählt, kann man nicht kaufen‘
Fachtagung der ländlichen Hauswirtschaft im Bildungshaus Schloss Krastowitz (2004)

‚Unsere Welt ist bunt‘
4 bis 8, Fachzeitschrift für Kindergarten und Unterstufe (2004)

‚Für ein lebenswertes Morgen‘
Kirchenbote Baselland (2004)

‚Was im Leben wirklich zählt‘
Fricktaler Aktuell (2004)

‚Was im Leben wirklich zählt‘
Kärntner Bauer (2004)

‚Sprache und Spiel‘
S&E Murten und Umgebung (2004)

‚Werte-Erziehung im Kindergarten‘
Der Vinschgauer – Westtirol (2004)

‚Lasst das „goldene Kalb“ laufen‘
Oberpfalz (2003)

‚Was im Leben wirklich zählt‘
Volksstimme Sissach‘ (2003)

‚Wertevermittlung beginnt schon …‘
Kirchenbote (2003)

‚Alle Eltern können gut sein‘
Salzburger Nachrichten (2003)

‚Denkanstösse und Tipps zur Werteerziehung‘
Bider und Tanner (2003)

‚Staunen und Vertieftsein gibt es noch‘
Buchhandlung Meili (2003)

‚Was Kinder brauchen‘
Langenthaler Tagblatt (2003)

‚Entdecken, was im Leben zählt‘
Flensburger Tagblatt (2003)

‚Kinder sind neugierig und wollen ihre Urbedürfnisse befriedigen‘
Mittelland Zeitung, Langentaler-Tagblatt, OBERAARGAU

‚Kidy Interview‘
Marianne Siegenthaler

‚Fest zum Geburtstag‘
Oltner Tagblatt

‚Unsere Welt ist bunt‘
ZLV Zürcher Lehrerinnen- und Lehrerverband

‚Unsere Welt ist bunt‘
Zeitschrift, Natürlich und Borro

‚Unsere Welt ist bunt‘
Oltner Tagblatt, Volksstimme Baselland

‚Eins, Zwei, Drei – Ritsche Ratsche Rei‘
Volksstimme Baselland